Newsletter 120

 

Lieber Leserinnen und Leser,

Der NEWSLETTER der NEUEN KERAMIK kommt diesmal früher als üblich. Wir haben den Termin vorgezogen, da es viele aktuelle Bewerbungstermine für Wettbewerbe und Märkte gibt, dazu die Galerie- und Museumsausstellungen. Wir haben für Sie gelistet was uns bekannt wurde.
Im TONraum finden Sie noch einen Termin für dieses Jahr! Reservieren Sie Ihr kreatives Wochenende - für Sie selbst oder als Geschenk! Und das Kursangebot für 2023 finden Sie ebenfalls in diesem NEWSLetter.

Und damit wären wir bei der bevorstehenden Weihnachtszeit: früh schon an Geschenke denken, das senkt bekanntlich den mit den Wochen stetig steigenden Stresspegel!
Nehmen Sie sich Zeit in Ruhe unser Buchangebot zu durchstöbern! Eine kleine Auswahl an Titeln finden Sie in diesem NEWSLetter. Hinweisen möchten wir auf das brandneue Buch von Astrid Sänger und Otakar Sliva, „Paperclay und Mixed Media“, das wir ab Dezember ausliefern können.

Anlässlich des 100.Geburtstags von Gustav Weiß in diesem Jahr haben wir seine Anthologie "Keramik - Materie und Geist" mit an den Anfang unseres Buchangebots gestellt!
Und besonders hinweisen möchten wir nochmals auf das neue Buch von Joachim Jung "Drehen auf der Töpferscheibe". Joachim Jung hat mit diesem Buch ein Standardwerk geschaffen. Sie können das Buch wie alle anderen erwähnten Titel über bestellungen@neue-keramik.de erhalten.

Dieser 126ste NEWSLETTER stellt Ihnen ein breites Informationsangebot zu aktuellem, keramischem Geschehen bereit - wir wünschen eine interessante Lektüre! Empfehlen Sie uns gerne weiter!
Ihr Team der NEUEN KERAMIK

 

 

*****************************************************


 

Preise, Bewerbungstermine und Töpfermärkte

MANUFACTUM,Staatspreis für angewandte Kunst und Design im Handwerk

Unter neuem Namen und diesmal wieder in Köln startet der Wettbewerb MANUFACTUM in eine neue Phase


Bewerbungszeitraum 1. September 2022- Januar 2023
Ausstellungszeitraum 27. Mai 2023- 13. August 2023 im Museum für angewandte Kunst Köln

Seit 1963 vergibt die nordrheinwestfälische Landesregierung alle zwei Jahre den Staatspreis für das Kunsthandwerk, seit 2023 "Staatspreis für angewandte Kunst und Design im Handwerk" an gestaltende HandwerkerInnen aus Nordrhein-Westfalen. Er ist damit einer der traditionsreichsten und mit insgesamt 60.000 Euro Preisgeld einer der bedeutendsten Preise seiner Art in Deutschland. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen stiftet den Staatspreis, um herausragende Leistungen auf diesem Bereich auszuzeichnen. Die Schirmherrschaft durch den Ministerpräsidenten unterstreicht die Bedeutung des Preises.

Um die breite Öffentlichkeit zu interessieren, wird seit 2021 zusätzlich ein Publikumspreis ausgelobt. Die BesucherInnen erhalten die Möglichkeit, sich für ihr „Lieblingsstück“ zu entscheiden und über einen Publikumspreis abzustimmen.

Durchführung von Wettbewerb und Ausstellung
Die Handwerkskammer Aachen führt zum dritten Mal den Wettbewerb für die Landesregierung unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten durch. Sie ist Sitz einer von zwei Akademien für Gestaltung in NRW, die in Münster und Aachen junge HandwerkerInnen in Designkompetenz weiterbilden und damit wichtige Säulen für die Kontinuität und Weiterentwicklung der Gestaltungskultur und Qualität im Handwerk darstellen.

Online Bewerbung unter:

www.staatspreis-manufactum.de/wettbewerb


TÖPFERMARKT GMUNDEN 2023 | pottery market Gmunden 2023

Der Töpfermarkt 2023 findet in der Zeit von 25. bis 27. August 2023 statt.

Die Bewerbungsunterlagen für den Töpfermarkt in Gmunden finden Sie unter:
http://www.toepfermarkt.at/index.php/anmeldung-de.html

Wer sich nicht online Bewerben möchte, für den stehen auf der Homepage auch Bewerbungsunterlagen als PDF zur Verfügung.
Die Bewerbungsfrist endet mit 31. Dezember 2022.

Die Onlinebewerbungsunterlagen für Graz finden Sie unter
www.toepfermarkt-graz.at



AUSSCHREIBUNG INTERNATIONALER NACHWUCHSPREIS
YOUNG TALENTS 2023


Das Thema lautet „AUF-brechen, broken OFF“- Der Preis ist mit 3000,- Euro dotiert und wird gestiftet von der Helmut Rohde GmbH.

Der Wettbewerb richtet sich an Keramiker, Keramik Designer, professionell arbeitende Quereinsteiger, Hochschulabsolventen, Lehrlinge in Handwerksbetrieben, und Studierende an Hochschulen im Fach Keramik. Dabei sollten Teilnehmende nicht älter als 38 Jahre sein. Die Ausbildung, der Abschluss, oder der Berufseinstieg sollten nicht länger als 6 Jahre zurückliegen. Der 2 stufige Wettbewerb möchte Neueinsteiger ermutigen, ihr zeitgenössisches, keramisches Statement abzugeben, und sich damit in der Keramik Szene zu etablieren.
Die Einreichungsfrist der Fotos ist der 27. 02. 2023.

Ausstellung am 15. und 16. 07. 2023 im Moos / Iznang eingeladen.
Weitere Infos, Teilnahmebedingungen und online-Bewerbung unter www.toepfermarkt-iznang.de


40. Internationale Keramiktage Oldenburg

40. Internationale Keramiktage Oldenburg am 5. und 6. August 2023.
In diesem Jahr steht ein Jubiläum an. Zum 40. Mal finden 2023
die „Internationalen Keramiktage Oldenburg“ statt.

Eingebettet ist der Markt in ein dreitägiges, erlesenes Sonderprogramm mit Ausstellungen und Preisvergaben. Für die Marktteilnehmer und Teilnehmerinnen bietet sich die Gelegenheit an einer “Best-of” Sonderausstellung im Oldenburger Schloss, dem Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, teilzunehmen, anlässlich derer drei Geldpreise durch Juryentscheid sowie ein ebenfalls dotierter Publikumspreis vergeben werden.

Außerdem wird zum 14. Mal der „Preis der NEUEn KERAMIK“ für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der künstlerischen Keramik vergeben.
Bis zum 6. Januar 2023 können sich professionell arbeitende Keramiker und Keramikerinnen aus allen Sparten bewerben: Bewerbungsunterlagen stehen ab Ende November unter www.keramiktage.com
bereit.

Werkschule – Werkstatt für Kunst und Kulturarbeit e.V., Rosenstraße 41,
26122 Oldenburg


Siegburger Keramikmarkt 

Am 8. und 9. Juli 2023 bietet der historische Marktplatz wieder die perfekte Kulisse für den Siegburger Keramikmarkt.
Bewerbungen um einen Standplatz auf dem Siegburger Keramikmarkt ist bis zum 22.01.2023 möglich. Informationen unter www.keramikstadt-siegburg.de


5. Internationale Keramik Trienniale UNICUM 2023

Durchgeführt vom National Museum of Slovenia - 15. Mai – 30. September 2023
Das Slowenische Nationalmuseum richtet die 5. Internationale Keramiktriennale UNICUM 2023 aus und kündigt den Aufruf zur Einreichung von Bewerbungen für die Teilnahme an der Ausstellung der internationalen künstlerischen Keramik an. Die 5. Internationale Triennale der Keramik UNICUM 2023 enthält einen Wettbewerbsteil und begleitende Veranstaltungen und Ausstellungen in ganz Slowenien.

www.unicum.si
Deadline für Anmeldungen zum Wettbewerb ist der
1. Dezember 2022.


33. Weihnachts-Töpfermarkt im Schloss Thurnau


Internationaler Keramikmarkt vom 2. bis 4.12.2022

Nach 2 Jahren Coronapause knüpft der 33. Internationale Weihnachts-Töpfermarkt im Schloss Thurnau wieder am 2. Adventswochenende 2022 an seine 3 Jahrzehnte währende Tradition an: Der letzte Keramikspezialmarkt im Töpferjahr bietet auf höchstem handwerklichen und künstlerischen Niveau in den Höfen von Schloss Thurnau, der größten innerörtlichen Schlossanlage in Franken, mit 55 keramischen Meisterbetrieben Gebrauchskeramik für Haus und Garten und wertvolle Unikate zum Bestaunen, Befassen und Benutzen.

Schloss Thurnau, Marktplatz 1, 95349 Thurnau.
www.weihnachtstöpfermarkt-thurnau.com


62° Premio Faenza 


The rules for participating in the 62nd edition of the Faenza Prize - International Competition of Contemporary Art Ceramics have been published, one of the most important competitions in the world in the contemporary ceramic art sector.
You can submit your works to December 12, 2022.
The award ceremony will take place in Faenza on Saturday, July 1, 2023, and will be introduced by a lecture/presentation of the awarded artists.
All works admitted to the second grade will be displayed in the exhibition from July 1 to October 30, 2023.
Awards:
Faenza Prize for artists over 35 worth € 25.000,00
Faenza Prize for artists under 35 worth € 5.000,00
The young artist will also be offered a 2-month residency in Faenza with the possibility of creating works to be exhibited at MIC in a special event in fall 2023.
Various Honor Awards without cash contribution.

The winning works of the Faenza Prizes over and under 35 will become part of the contemporary collections of the International Museum of Ceramics in Faenza.

Rules of participation


Application form



AUSSTELLUNGEN


Japan Art in der Galerie Friedrich Müller

kurinuki - die Kraft der Grate, die Kraft der Flamme
Masanao Kaneta
Ausstellung dauert bis zum 3.12.2022

Masanao Kaneta

Masanao Kaneta (*1953) ist Keramiker in der 8. Generation.
Er lebt und arbeitet in Hagi.

1989 habe ich diese Technik kuri-nuki [„aushöhlen“] genannt, nach den Tonklumpen, die dabei geformt und ausgehöhlt werden.
Wenn der Ton kraftvoll zu einem Klumpen geknetet und energisch bearbeitet wird, kämpfen die Oberflächen und bilden Grate voller Lebendigkeit. Diese Linien, die dabei sowohl zwangsläufig als auch zufällig entstehen, sind keine bloßen Umrisse, sondern bilden Formelemente, die den Betrachter dazu einladen, darüber hinauszugehen und sich mit dem zu verbinden, was außerhalb des Blickfelds liegt.
Traditionelle Merkmale der Hagi-Keramik wie haikaburi (Ascheanflug), yôhen (Farbwechsel im Brand), kairagi(„Pflaumenblütenhaut“) und gohon (gohon-Stil) sind wichtige Brandmerkmale der Hangöfen (nobori-gama), die den Gefäßen ihren Reiz verleihen. Die Flamme im Brennofen ist wahrhaft betörend und verführt uns immer wieder mit ihrer Magie; deshalb müssen wir den Verstand einsetzen, um sie auf unsere Seite zu ziehen und als Ausdrucksmittel (Kraft) zu zähmen.
Auf diese Weise verbinden sich die durch die Kraft der Grate gebildete Rohform und die Kraft der Flamme zum vollendeten kurinuki-Gefäß.

Japan Art - http://www.japan-art.com

Galerie Friedrich Müller
Braubachstr. 9
60311 Frankfurt am Main

 


 

CLAY Keramikmuseum


Triumf & Katastrofe
Morten Lobner Espersen

Ausstellung dauert bis zum 29.5.2023

Clay keramikmuseum

 

This exhibition will be the largest he has made to date, and not only join the content of two exhibitions held in The Netherlands from the fall of 2021 to summer of 2022 at the Keramiek Museum Princessehof in Leeuwarden and Kunstmuseum den Haag.  

He will show some older work, (the first series of Petit Fours from 2001) they appeared in his mother's collection when they moved her to a nursing home this summer, and became relevant in this presentation, as the second version which made at the wheel during the first lockdown.
I needed to play and pretend that having fun was okay and became an overall fruitful period for me.

CLAY Keramikmuseum / Kongebrovej 42 / 5500 Middelfart
www.claymuseum.dk

 


Ausstellung in der Galerie Heller

Teeschalen von Kurt Spurey, Österreich


Ausstellung dauert bis zum 15. Januar 2023

Kurt Spurey

Kurt Spurey ist der Grandseigneur der österreichischen Keramikszene. Es ist
faszinierend zu beobachten, wie er sich immer wieder neu erfindet.
Die Beschäftigung mit ostasiatischen Themen und Formen macht ihn nicht zum
Nachahmer, sie geben ihm vielmehr Impulse für Neuschöpfungen.

Vom Chawan gehe eine Vitalität und
Kraft aus, der man sich nicht
entziehen könne, sagt der Künstler.

"Das Thema "Chawan" steht für die fundamentale Frage von Form und Funktion.
Dieses Konzept ist in sich eine Herausforderung.
Ich bin von den bildhauerischen Möglichkeiten dieser speziellen Form fasziniert;
Oberfläche und Farbe sind sekundär.
Nach Jahren der Arbeit in Porzellan ist es eine Wiederkehr zu den Wurzeln der
Keramik. Der unscheinbare Gegenstand der Teeschale ist die Essenz von Erde -
Wasser - Feuer."

Kurt Spurey

Galerie Marianne Heller,
Friederich-Ebert-Anlage 2 Am Stadtgarten 69117 Heidelberg

Galerie Heller


Keramikmuseum Staufen


MUSEUMSABEND im KERAMIKMUSEUM STAUFEN
Freitag 9. Dezember, 17-21 Uhr, Eintritt frei
mit Glühwein und Lebkuchen

Ausstellung im STUDIO Keramikmuseum Staufen
Martina Sigmund-Servetti - Lichter in Porzellan
mit Verkauf

Keramikmuseum Staufen
Martina Sigmung Servetti, LICHTER Himmel ueber der Wueste

Anlässlich der Lichternacht am Freitag 9. Dezember in Staufen öffnet das Keramikmuseum (Wettelbrunner Str. 3) eigens in seiner Winterpause von 17-21 Uhr bei freiem Eintritt, Glühwein und Lebkuchen und mit einem besonderen Programm.

Der Förderkreis zeigt im STUDIO die Ausstellung „Lichter in Porzellan“ von Martina Sigmund-Servetti aus Heilbronn, Trägerin der Staatspreise Baden-Württemberg 2016 und Hessen 2018. Mit ihren Lichtlein Himmel über der Wüste schafft sie eine bezaubernde Atmosphäre wie bei Tausendundeiner Nacht (mit Verkauf).

In Kurzführungen um 18 / 19 / 20 Uhr lernen Sie die Geschichte des Töpferhauses am Rande der Staufender Altstadt und seine denkmalgeschützte Werkstatt näher kennen. Außerdem können Sie zum letzten Mal die Sonderausstellung „Die wilden 70er – Freiheit in Form und Farbe“ sehen und in unvergesslichen Erinnerungen schwelgen.


Nach den Regeln der Natur – Porzellan von Zsuzsa Füzesi
Ausstellung dauert bis zum 27. November 2022

Zsuzsa Füzesi


«Wie macht sie das bloß»? Das haben schon einige Keramiker*innen beim
Anblick von Werken der Ungarisch-Schweizerischen Künstlerin Zsuzsa Füzesi gefragt. Dünn, zart und zerbrechlich wirken ihre Arbeiten, sind aber beständig und technisch höchst durchdacht. Die Formen amorph-geometrisch, oder in ihren eigenen Worten: «Die Objekte bergen in sich das Thema der Selbstähnlichkeit, mitsamt ihrer fortwährenden paradoxen Transformation».
Füzesi übernimmt aus der Natur Prinzipien der fraktalen Geometrie und setzt sie in wunderschöne Keramikarbeiten um, eine komplexe organische Formenvielfalt.
Nach dem Kunstgymnasium in Pécs/Ungarn hat Zsuzsa Füzesi in der Keramikmanufaktur Budapest das Handwerk von Grund auf gelernt.
Evelyne Schoenmann (Keramikerin)

Wettelbrunner Straße 3
79219 Staufen
www.keramikmuseum-staufen.de


MIC Faenza

Galileo Chini. Ceramics between Art Nouveau and Deco

Faenza

At MIC in Faenza from November 26 to May 14, 200 works among ceramics and preparatory drawings
To Galileo Chini, a versatile artist, one of the pioneers of Art Nouveau in Italy and a refined interpreter of the Deco taste developed in the twenties, the MIC- International Museum of Ceramics in Faenza, is dedicating a great exhibition from November 26, 2022 to May 14, 2023.
The exhibition "Galileo Chini. Ceramics between Art Nouveau and Deco," curated by Claudia Casali and Valerio Terraroli, exhibits about two hundred pieces among ceramics (including unpublished ones) and preparatory drawings to document the various phases of activity of the two manufacturers founded by Galileo Chini: "L'Arte della Ceramica," established in Florence in 1896, and the "Fornaci San Lorenzo" opened in 1906 in Borgo San Lorenzo, in Mugello, near Florence, of which Galileo was the artistic director. The ceramics created by the Manufactures were famous for their refined decorations at first inspired by Art Nouveau floral motifs and Botticelli-influenced female figures, then characterized by lustre glazes, synthetic decorations, and a varied.

MIC Faenza, viale Baccarini 19, 48018, Faenza (RA), Italy

www.micfaenza.org


Valcke Art Gallery

Abel Jallais - Jonas Moënne - Amber Roucourt

Valcke Art Gallery

l .to r.: Jonas Moënne - Amber Roucourt - Abel Jallais

Valcke Art Gallery presents in its new show from
18 November to 27 December 2022
work by Abel Jallais, Jonas Moënne and Amber Roucourt, three young Brussels artists,

Abel and Jonas received their training in La Cambre in Brussels with Caroline Andrin, Amber in the PXL University College in Hasselt with Marieke Pauwels.
Abel Jallais takes the object out of its functional context and transforms it into a free form.
Jonas Moënne tells stories about an earthly universe, which he shapes with clay as a metaphor for earth.
Amber Roucourt investigates the specific properties a shape needs to generate a movement. Her work consists of large and small movable ceramic objects.

In their work, the three artists suggest the functionality of ceramics, without their objects being functional. The fascinating area between fiction and function of ceramic art.

Valcke Art Gallery, Bernard Spaelaan 14
9000 Gent. België


 

GRASSI Museum für Angewandte Kunst

DIE GUTE MODERNE. Von der Passion, Design zu sammeln
Ausstellung: 5.11.2022 – 8.10.2023


Grassi Museum
Fonduetöpfe, Dansk Designs Quistgaard, 1954

Das GRASSI Museum für Angewandte Kunst präsentiert ab 5.11.2022 in seiner Art déco-Pfeilerhalle rund 600 Entwürfe von über 60 internationalen Designern und Designerinnen aus der Sammlung des Ehepaares Inge und Wilfried Funke. Lange Jahre schenkte das sammelnde Paar immer wieder kleinere Konvolute in das Museum und vermachte letztlich seine gesamte Kollektion von rund 10.000 Einzelobjekten dem GRASSI Museum für Angewandte Kunst. Die Ausstellung zeigt einen kleinen Ausschnitt dieser vielgestaltigen Kollektion von Geschirren, Vasen, Bestecken, Möbeln, Lampen und Geräten. Darüber hinaus wird das Phänomen des „Sammelns“ beleuchtet – Glück und Bürde zugleich.
Inspiriert durch den Besuch einer 1980 dem Designer Heinrich Löffelhardt (1901-1979) gewidmeten Ausstellung im Badischen Landesmuseum Karlsruhe suchten Inge und Wilfried Funke die vor allem nach dem 2. Weltkrieg vom Rat für Formgebung propagierte ‚Gute Form‘ unablässig sammelnd zu belegen und akribisch zu dokumentieren.

GRASSI Museum für Angewandte Kunst
Johannisplatz  5-11, 04103 Leipzig
www.grassimak.de


Keramiekcentrum Tiendschuur Tegelen

60 jaar passie voor kunst en porselein
Piet Stockmans 1963 + 60 = 2023

Ausstellung dauert bis zum 15.1.2023

Piet-Stockmans

60 Jahre Leidenschaft für Kunst und Porzellan
Das Keramiekcentrum Tiendschuur Tegelen zeigt diese Einzelausstellung anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des weltberühmten Porzellandesigners und Künstlers Piet Stockmans. 1963 begann Piet Stockmans' Liebe zum Porzellan.

Seine professionelle Verbindung zum Weißgold-Jubiläum ist eine Ehe, die 2023 ihr diamantenes Jubiläum feiert. Inzwischen ist er (fast) 82 Jahre alt und arbeitet noch täglich in seinem Atelier. Diese Ausstellung ist eine Hommage an Piet Stockmans und sein charakteristisches Oeuvre in Weiß und Blau.

Keramiekcentrum Tiendschuur Tegelen
Kasteellaan 8 5932 AG Tegelen, Niederlande


www.tiendschuur.net


Stiftung Keramion

The Stiftung Keramion

Blick in die Ausstellung „Frechener Keramikpreis 2022“,
Foto: Helge Articus, Articus & Röttgen Fotografie

Frechener Keramikpreis 2022, bis zum 26.2.2023


Entdeckungen, Entwicklungen, Ergebnisse 50 Jahre Frechener Keramikpreis

Ausstellung dauert bis zum 26.2.2023

Die Vergabe des Frechener Keramikpreis zur Förderung des keramischen Nachwuchses feiert 50jähriges Bestehen. Die Ausstellung Entdeckungen, Entwicklungen, Ergebnisse – 50 Jahre Frechener Keramikpreis lässt ab dem 27. März 2022 bis zum 23. Februar 2023 anhand von ausgewählten Keramikarbeiten die Wettbewerbe der vergangenen fünfzig Jahre Revue passieren. Und nicht nur das, denn die ausgestellten Arbeiten vermitteln einen hervorragenden Eindruck von der Entwicklung der keramischen Kunst im Allgemeinen.

 

Stiftung KERAMION, Zentrum für moderne+historischeKeramik
Bonnstraße 12, 50226 Frechen

www.keramion.de

 


 

Ausstellung im Le Don Du Fel

Embrasser la nature
Ausstellung dauert bis zum 27 novembre 2022

Jacques Kaufman
Icaro Maiterena
Agnès His
Benoît Pouplard

Benoit Pouplard Icaro Maiterena

links: Benoît Pouplard - rechts: Icaro Maiterena

Agnès His Jacques Kaufmann

links: Agnès His - rechts: Jacques Kaufmann

 

GALLERY DU DON
Le Don du Fel
12140 Le Fel
FRANCE

https://ledondufel.com/


Ausstellung im Töpfermuseum Duingen

"Ich sehe mit fühlender Hand"
- Die Keramikerin Gertrud Kraut -

Ausstellung dauert bis zum 5.3.2022

Gertrud Kraut

Die 1883 geborene Keramikerin Gertrud Kraut ist vielen Leuten heute nicht bekannt, obwohl sie in der Sammlerszene einen großartigen Ruf genießt. Warum ist das so?
Ihre dokumentierbare keramische Laufbahn ist recht kurz. Nur 13 Jahre arbeitete sie in eigenen Töpfereien oder gemeinschaftlich geführten Firmen. Dennoch war ihr Einfluss damals weitreichend und ihr Netzwerk groß. In ihrem Leben gab es etliche Stationen.

Töpferstraße 8, 31089 Duingen


www.toepfermuseum-duingen.de


Musée Ariana

BEWEGUNG | VERBINDUNG | BERUFUNG
Ausstellung dauert bis zum 19. März 2023

"Boat", Michael Flynn © Collection de l'artiste

"Boat", Michael Flynn © Collection de l'artiste

Aus Anlass ihres 50. Kongresses im September 2022 in Genf forderte die Académie Internationale de la Céramique (AIC) ihre Mitglieder auf, sich mit Werkvorschlägen für die jurierte Ausstellung MIGRATION(s) im Museum Ariana zu bewerben.

Das Thema des AIC-Kongresses ist „Melting Pot“. Mit der Ausstellung MIGRATION(s) schliesst sich das Museum Ariana diesem Thema an und richtet den Fokus auf ein sinnentsprechendes Thema aus, das in gleicher Weise Interpretationen auf mehreren Ebenen zulässt, denn MIGRATION(s) gilt für verschiedene Bereiche der Keramik: Es betrifft einerseits keramische Techniken, andrerseits den Austausch zwischen BerufskollegInnen. Im politischen Sinne kann MIGRATION(s) als Hinweis auf die seit Menschengedenken stattfindenden Völkerwanderungen, auf die Etablierung Genfs als Hauptsitz der Vereinten Nationen in Europa und des Roten Kreuzes und auf den Menschen verbindenden Gründungsgedanken der AIC gedeutet werden.

Fussabdrücke im Sand, Bündel, Döner Kebab, sterbliche Überreste, Schmetterlingspuppen,Totenschiffe oder Porzellanhütten: Die Ausstellung der Künstlerinnen und Künstler der AIC führt uns hinein in aussergewöhnliche Herangehensweisen, Lebenswege und den kulturellen Austausch.

 

Musée Ariana
Schweizerisches Museum für Keramik und Glas

Avenue de la Paix 10
1202 Genève - CH

www.ariana-geneve.ch



Porzellanikon

 

UNIKATE erzählen. Künstlerisches Meissen 1970 – 2010
Ausstellung dauert bis zum 8. Januar 2023

Porzellanikon Hohenberg a.d. Eger (Villa & Sammlung)
Was geschah in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen eigentlich während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts? Ganz schön viel! Dieses spannende Kapitel Manufakturgeschichte beleuchtet das Porzellanikon in Hohenberg a.d. Eger. Die größte Unikatsammlung dieser Art, die das Museum von einem Hamburger Sammlerehepaar erhielt, lädt mit über 200 ausgewählten Objekten auf knapp 300 Quadratmetern zum Staunen und Entdecken ein.

Unikate erzaehlen

Bild: Plastik "Stier mit Europa", Peter Strang, 2003
Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH
Porzellanikon Inv.Nr. 30855/19, Sammlung HGM Hamburg, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Foto: Andreas Gießler, Porzellanikon

Porzellanikon Hohenberg
Schirndinger Straße 48, 95691 Hohenberg an der Eger

www.porzellanikon.org

 


TONRAUM-Workshops 2023 -
neue THEMEN + TERMINE

Die neuen TERMINE für kreative WORKSHOPS:
Reservierung über monika.gass@googlemail.com



Inspirierende Tage – ein Wochenende am schönen Neckar:
für Sie, für Euch mit unseren Profis!
Experimente, Tipps und Tricks:
auch als außergewöhnliches Geschenk immer willkommen!


UTE NAUE-MÜLLER
Mitte Dezember 2022: Freitag 16. - Sonntag 18. Dezember 2022
„VON DER PLATTE ZUM TIER“ (= „AUF DEN SOCKEL GEHOBEN“)

MONIKA GASS
Freitag 17. - Sonntag 19. Februar 2023
"LUST AUF FARBE“ -
Frühlingsbunte INLAYS in SCHALEN & auf PFLANZGEFÄSSEN


ROSS de WAYNE CAMPBELL
Freitag 10. - Sonntag 12. März 2023
"KÄFER UND SCHMETTERLING“ –
verrückte Krabbeltiere – sonntags RAKU!


STEPHANIE M. ROOS
Freitag 24. - Sonntag 26. März 2023
Menschenbilder – figürliches Arbeiten im Relief

REGINA HEINZ
Freitag 31. März - Sonntag 2. April 2023
"LITHIUM MATT GLASUREN“ -
Malerische Oberflächen/Architektur- und Wandkeramik


MARIA GESZLER GARZULY
Freitag 14. - Sonntag 16. April 2023
"DAS FENSTER“ – Serigraphie /Drucktechniken

HEIDE NONNENMACHER
Freitag 28. - Sonntag 30. April 2023
"PÂTE DE VERRE“

 

www.ton-raum.com

Infos und Kursbuchungen telefonisch unter 0171-53 22 692
monika.gass@googlemail.com

VERANSTALTUNGSORT: 
Keramikwerkstatt Krösselbach - Krösselbachweg - 69412 Eberbach 

Mehr Information demnächst Ton-Raum.com

TONraum@neue-keramik.de


Drehen auf der Töpferscheibe
Autor: Joachim Jung

Drehen auf der Toepferscheibe

352 S., 1230 Abb., Preis: 74,- €, incl. ein Poster, Format DIN A0 mit allen Drehschritten.
Dieses Buch ist sinnvoll für jeden, der den Drehvorgang durchschauen möchte.
Es enthält praktische Anleitungen für Gebrauchsgefäße mit industriell nicht herstellbarer Funktion und bewahrt altes Wissen. Erstmals in der Literatur wird das „Warum“ erklärt. Die Technik erleichtert das Zentrieren sehr großer Tonmengen und das Drehen mannshoher Gefäße.
Kursangebote:
Töpferei Jung - Ausbau 7 - 18211 Retschow - OT Glashagen

Um das Buch "Drehen auf der Töpferscheibe" zu bestellen
senden Sie bitte eine Email an
bestellungen@neue-keramik.de



BÜCHER

Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

Bestellen Sie bitte unter

bestellungen@neue-keramik.de

Folgende Bücher haben wir um mehr als 20% im Preis gesenkt:

Grundkurs Modellieren  statt 22,80 Euro jetzt 18 Euro
Fantasievolle Gartenkeramik herstellen statt 23,80 Euro jetzt 19 Euro
Dialoge mit Ton statt 29,50 Euro jetzt 15 Euro
Gipsstudio statt 19,95 Euro jetzt 17 Euro
Meisterhaftes Modellieren mit Ton statt 19,95 Euro jetzt 16 Euro
Erlebniswerkstatt statt 23,80 Euro jetzt 19 Euro
Schmuckideen für Keramik statt 22,80 Euro jetzt 17 Euro
Meine Welt in Ton statt 19,95 Euro jetzt 16 Euro
Keramik die Kunst der Erde statt 9,50 Euro jetzt 6 Euro

Von einigen Titeln sind nur noch wenige Exemplare erhältlich!

 

 

Zum Bestellen klicken Sie bitte auf das Bild

 


Paperclay und Mixed Media

von Astrid Sänger und Otakar Sliva

Das Buch löst das seit kurzem vergriffene „Paperclay, ein besonderes Tonmaterial“ ab
(ISBN 978-3-200-03202-6), das über die Jahre als erstes in deutscher Sprache verfasstes Sachbuch über dieses Thema zu einem fachlichen Standardwerk geworden ist
(Ersterscheinung 2013, zwei Nachdrucke).
„Paperclay und Mixed Media“ ist ebenfalls ein reich bebilderter Band mit praxisnahen Erklärungen, der sich sowohl an Autodidakten als auch an hauptberufliche Keramiker wendet.
Das neue Sachbuch behandelt nochmals ausführlich Herstellung, Verwendung und Vorzüge des Tonmaterials und enthält weitere Kapitel, die detailliert auf die Kombination von Paperclay mit anderen Materialien wie Keramikscherben, Glas, Metall und Holz eingehen. Darüber hinaus werden für Paperclay geeignete Brennmethoden, technologisches Grundwissen und die Handhabung von Klebstoffen besprochen.
Bei Keramikkünstlern ist Paperclay neben Porzellan das wichtigste Material der Postmoderne geworden. 
Die Autoren arbeiten als hauptberufliche Keramiker vorwiegend figural und haben jahrelang fachbezogene Workshops angeboten.

196 Seiten, Hardcover; ISBN 978-3-9519850-9-
Zu beziehen über den Buchversand der NEUEN KERAMIK,
bestellungen@neue-keramik.de
Lieferbar ab Mitte Dezember.

38,00 €

 


 


KERAMIK - MATERIE UND GEIST,  AUSGEWÄHLTE AUFSÄTZE

von Gustav Weiß

KERAMIK - MATERIE UND GEIST,  AUSGEWÄHLTE AUFSÄTZE ist eine Sammlung der interessantesten Beiträge von Gustav Weiß, die im Laufe von 20 Jahren in der NEUEn KERAMIK erschienen sind.
Die Sammlung gibt einen weiten Überblick über sein geistiges und literarisches Wirken im Zusammenhang mit der zeitgenössischen aber auch geschichtlichen Keramik. Für Gustav Weiß war es immer eine Herausforderung, die vielen Veränderungen, denen das künstlerische Medium Ton und damit die Keramik in den vergangenen Jahrzehnten unterworfen wurde, zu ergründen und in seinen Worten einem breiten Publikum darzulegen.
Hinzu kommen seine philosophierenden Ansätze zu Themen der Kreativität, der künstlerischen Gestaltung und zur gesellschaftlichen Stellung der kunsthandwerklich und künstlerisch Tätigen.
Hrsg. Verlag Neue Keramik GmbH, Fester Einband, 128 Seiten, 35 farbige Abbildungen

14,00 €



Pinch - Keramikobjekte von Hand formenDie Daumendrucktechnik in ihrer schönsten Form

von Jacqui Atkin


Ton mit den Händen zu bearbeiten, ist die direkteste Art, schöpferisch darauf einzuwirken. In “Pinch” zeigt Jacqui Atkin mit einer großartigen Sammlung von 30 Projekten, was alles mit der vielseitigen Daumendrucktechnik erreicht werden kann.
Die Pinchtechnik eignet sich optimal dafür, ein Gespür für das Material und den Gestaltungsprozess zu entwickeln.

 

So einfach sie auch ist – die Methode kann herausfordern, wenn es um die Feinheiten geht. Das erste Kapitel gibt deshalb Auskunft über die Grundlagen: Welche Tonsorten eignen sich? Welche Grundtechniken gibt es? Und was muss man bezüglich Werkzeug und Sicherheit beachten? In den darauffolgenden 30 Projekten zeigt die Autorin in reich bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Krüge, Löffel, Schalen und weitere Keramikobjekte von Hand geformt werden. Zahlreiche Anregungen für Oberflächenverzierungen und Glasurtechniken runden die Projekte ab. Von funktional bis rein dekorativ ist für jeden Geschmack etwas dabei – einschließlich fantasievoll geformter Objekte für den Alltag.

Haupt Verlag,176 Seiten, durchgehend farbige Fotografien, gebunden, 19 x 24,6 cm ISBN 978-3-258-60251-6


29,90 €



Ton, Drucktechniken & mehr …

Reliefs, Hochdruck, Flachdruck & Transfer

von Netty Janssens

Dieses Buch ist die ideale Grundlage für das Arbeiten mit Reliefdruck, Hochdruck, Flachdruck und Abziehbildern, und das alles auf die Arbeit mit Keramik angepasst. Seine Autorin ist die Keramikerin Netty Janssens, die sich bereits seit 30 Jahren mit neuen keramischen Techniken und Materialien beschäftigt.

 



Sie klammert dabei nicht die Kombination von Keramik und Techniken aus anderen Bereichen aus, etwa grafische Drucktechniken, wodurch neue Drucktinten, keramische Farben und Keramikpasten entstanden sind, die in diesem Buch vorgestellt werden. Neben ihrem umfangreichen keramischen Werk ist sie auch bekannt für ihre Seminare, Workshops und Publikationen, etwa das Buch Ton, Farbkörper & mehr … sowie zahlreiche Artikel in verschiedenen Zeitschriften, in denen sie auf klare und begeisternde Art und Weise technische Themen behandelt.
Ihr nunmehr seit 30 Jahren aufgebauter umfangreicher Wissens- und Erfahrungsschatz auf dem Gebiet Keramik und Drucktechniken findet sich nun gebündelt in diesem Buch. Hier eine kurze Zusammenfassung der vorgestellten Techniken und Materialien: Herstellung von Stempeln aus verschiedenen Materialien, wie beispielsweise Ton, Stempelgummi, Kleber und Fahrradschlauch, Karbondruck (Kohledruck), Übertragung von Laserausdrucken auf verschiedene Arten, Erstellen von und Arbeiten mit Abziehbildern (auch Abziehbilder auf Reispapier), der Einsatz des Computers bei allen Vorgehensweisen und die Zubereitung von verschiedenen Farbmaterialien. Diese Methoden können Sie mit allen Farbtechniken und -materialien aus Ton, Farbkörper & mehr kombinieren. Sämtliche Techniken aus beiden Büchern sind für alle Temperaturen (1.020-1.280 °C), Tonsorten (von Irdenware bis Porzellan) und Arbeitsphasen (vom weichen Ton bis zum Glasieren) geeignet.

Lahnstein, 2021, 192 Seiten, ca. 580 farbige Abbildungen
Festeinband. Format 20,5 x 25,0 cm, Gewicht ca. 840 g
ISBN 978-3-936489-64-4


39,80 €



Keramische Kerb- und Schneidetechniken

Ideen und Projekte für die Oberflächengestaltung


von Hilda Carr

Handgetöpferte Keramik verschönern

Wenn sie töpfert, vergisst Hilda Carr alles um sich herum. In ihrem neuen Buch «Keramische Kerb- und Schneidetechniken» zeigt sie, wie man die Oberflächen von handgetöpferter Keramik auf vielfältige Art und Weise verschönert.


Carr konzentriert sich dabei auf die Gestaltung mittels dekorativer Kerb- und Schneidetechniken. Mit einem einfachen Kratzwerkzeug ist es möglich, unzählige Mustervariationen zu erzielen. In Kombination mit den vielen Optionen bei Formgebung, Auswahl der Tonsorten und Glasuren eröffnet sich so ein riesiges Gestaltungspotenzial. Die zahlreichen vorgestellten Methoden lassen abwechslungsreiche Muster entstehen: von Kammstrukturen und Perforierungen über Inlays mit farbigen Engoben bis zu Sgraffito, Facettierungen und Kannelierungen. Mit sechzehn Projekten geht es direkt in die Praxis. Ob Tasse, Vase, Schälchen oder Servierplatte: Klare Anleitungen und zahlreiche Schritt-für-Schritt-Fotos helfen dabei, die Projekte nachzuarbeiten, und führen zu wunderschönen Ergebnissen. Zudem dienen sie als Anregung für eigene Ideen.

Hilda Carr ist gelernte Bühnenbildnerin und wandte sich 2014 dem Keramikhandwerk zu. Sie verkauft ihre Arbeiten heute in Geschäften und Galerien in ganz Großbritannien sowie über ihre Website. Sie hat eine große Fangemeinde auf Instagram, wo sie häufig ihre Kreationen und Techniken präsentiert (@hildacarrpottery). www.hildacarrpottery.com

144 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Klappenbroschur
ISBN 978-3-258-60233-2
Haupt Verlag


28,00 €


 


Keramikführer 2021-23

Werkstätten - Töpfereien - Schulen
Kurse - Workshops - Wettbewerbe
Vereine - Stipendien - Organisationen Galerien - Museen - Töpfermärkte Keramikbedarfshandel
Deutschland, Österreich, Schweiz und benachbarte Länder

Herausgeber:
Verlag NEUE KERAMIK GmbH
228 Seiten, ca. 400 Abbildungen,
14,5 x 20,5 cm, ISBN 3-932673-21-2




14,00

 



Oxidmalerei

von Philippe Pirard

Eine praktische Methode. Und mehr als 460 Rezepte für Keramiker.
Dieses Werk behandelt detailgenau die Verwendung von Aquarelloxiden und gibt Keramikern, die diese Dekorationstechnik ausprobieren oder vertiefen wollen, einen praktischen Leitfaden an die Hand.
Zu diesem Thema gibt es wenig Literatur, dennoch lässt sich mit diesem einfachen Verfahren eine einzigartige Bandbreite natürlicher Farben erzielen.

Ausgehend von 35 Oxiden und 13 keramischen Basisprodukten entwickelt der Autor über 460 Rezepte, deren Resultate er mit Hilfe eingefärbter Fliesen fotografisch vorstellt.
Die Erklärung der Vorgehensweise (Tonauswahl, Einteilung, Dosierung, Vorstellung der Rezepte und ihrer Resultate), versetzt jeden in die Lage, die vorgestellten Rezepte problemlos zu reproduzieren und schafft eine Forschungsgrundlage für eine eigene Erkundung der Aquarelloxide.
Philippe Pirard praktiziert Keramik seit über 30 Jahren. Seine Leidenschaft für Aquarelloxide bestimmt seine Forschungen und Kurse zu diesem Thema am Zentrum für Ausdruck und Kreativität in Brüssel.

Lahnstein, 2020, 120 Seiten, ca. 770 farbige Abbildungen, Broschur, Format 21 x 26 cm ISBN 978-3-936489-62-0


27,00


Keramische Glasuren
Teil 1 und 2


von Wolf Matthes

Diese Ausgabe vereinigt "Keramische Glasuren" der 6. Auflage von 2018 mit "Keramische Glasuren 2" der 1. Auflage von 2012 in einem Band. Es ist ein Handbuch und Nachschlagewerk mit 1156 Rezepten, Erläuterungen und Formeln. Gesammelte Erfahrungen sollen nicht verloren gehen; deshalb liefert der zweite Teil des Bandes einige Ergänzungen zum ersten Teil, fasst praktische Beobachtungen und Anregungen aus der bisherigen Fachliteratur der letzten 25 Jahre zusammen und behandelt einige Glasurarten ausführlicher als dies im ersten Teil der Fall war. Einige Aspekte der Glasurtechnik tauchen so wie hier nicht in der deutschsprachigen Fachliteratur auf.

Über den Autor: Wolf Matthes war als Geselle in der handwerklichen Töpferei tätig und als Keramikingenieur in der grobkeramischen Industrie. Danach war er über 25 Jahre lang Fachlehrer für Keramische Technologie, Glasur- und Masseentwicklung, Prüf- und Untersuchungsverfahren sowie Gefäßgestaltung an den Staatlichen Fachschulen für Keramik-Gestaltung und -Technik in Höhr-Grenzhausen. Er hatte einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Koblenz – Institut für Künstlerische Keramik und Glas. Der Titel „Keramische Glasuren“ ist 1990 in spanischer Sprache bei Omega/Barcelona erschienen und 2002 bei Eyrolles/Paris in französischer Sprache. Lahnstein.
2020, 612 Seiten, 174 farbige Abbildungen, Festeinband, Format 25,5 x 20,5 cm
ISBN 978-3-936489-63-7

67,00


Porzellan
Handgemachte Fliesen
aus Keramik

Entwerfen Herstellen Verlegen

von Forrest Lesch-Middelton

Fliesen sind aus unserem Alltag nicht wegzudenken: Ob in der Küche, im Bad, als Untersetzer oder als hygienische Verkleidung im öffentlichen Raum. Selbst hergestellt verleihen sie jedem Raum eine individuelle Note.

Forrest Lesch-Middelton liefert mit «Handgemachte Fliesen aus Keramik» ein praktisches Anleitungsbuch zum Herstellen eigener Fliesen. Der Keramikkünstler leitet dabei Schritt für Schritt durch den gesamten Prozess: von der Planung, über die Herstellung und Dekoration bis hin zum Brand erklärt er, was beachtet werden muss.

Welche Tonsorte eignet sich? Wie rollt man Tonplatten von Hand aus? Welche Möglichkeiten für die Gestaltung gibt es? Auch dem Fliesenlegen widmet er ein eigenes Kapitel und gibt Tipps, wie die Fliesen professionell verlegt werden und damit möglichst lange Freude machen. Zusätzlich finden sich sieben inspirierende Porträts von Künstlern, die sich auf Fliesen aus Keramik spezialisiert haben, welche die große Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen und Inspiration für eigene Projekte bieten. Fliesen selbst gestalten und herstellen, ist zwar aufwändig, aber man wird mit einem einzigartigen und langlebigen Werk belohnt. Der umfassende Leitfaden gibt nicht nur einen Überblick über die wichtigsten Techniken und Ideen, sondern motiviert durch viele Tipps auch dazu, eigene Pläne in die Tat umzusetzen.

208 Seiten, durchgehend farbige Fotografien, gebunden, ISBN 978-3-258-60218-9,
Haupt Verlag


39,90 €


Porzellan

Töpfern auf der Scheibe -
Schritt für Schritt


von Stuart Carey

Seit Stuart Carey in der Schule das erste Mal mit Ton in Berührung gekommen ist, ist er begeistert von der Arbeit mit dem vielfältigen Material. In seinem Buch «Töpfern auf der Scheibe» zeigt der mittlerweile preisgekrönte Keramiker die wichtigsten Techniken und verrät seine Tipps und Tricks. Nach einer Einführung in das Material Ton und ausführlichen Anleitungen, wie dieser gekonnt auf der Scheibe geformt wird, erklärt der Autor detailliert wie man die Grundformen Zylinder, Schale und Teller sowie verschiedene Variationen gestaltet.


Durch seine Arbeit mit Studierenden jeder Könnerstufe kennt Carey die Probleme, mit denen Anfänger, aber auch erfahrenere Keramikerinnen bei der Arbeit mit Ton konfrontiert sind. Mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, zahlreichen Bildern und den hilfreichen Hinweisen, Tipps und Inspirationen kann jede und jeder direkt loslegen und Töpferwaren schaffen, die Schönheit, Form und Funktion vereinen. Stuart Carey ist ein mehrfach preisgekrönter Keramiker, der seinen Master-Abschluss am Royal College of Art erworben hat.

Er ist Mitbesitzer der Keramikstudios «The Kiln Rooms» in London und hält regelmäßig Vorträge und leitet Workshops. Außerdem schreibt er für die Zeitschriften «Ceramic Review» und «Crafts». Sein stilvolles Geschirr wird weltweit von internationalen Kunden wie The Conran Shops, Calvin Klein und Goop geschätzt. www.stuartcarey.co.uk www.thekilnrooms.com

Töpfern auf der Scheibe, 160 Seiten, durchgehend farbig illustriert, gebunden, Haupt Verlag
ISBN 978-3-258-60210-3


29,90 €


PorzellanPorzellan
Material – Gestaltung – Rezepte

von Jack Doherty

Porzellan ist ein wunderbares Material – rein weiß, extravagant, unwahrscheinlich fein und durchscheinend. Gleichzeitig gilt es als die am schwierigsten zu verarbeitende keramische Masse. Der Umgang mit Porzellan verlangt in allen Gestaltungsschritten bis hin zum Brand besondere Sorgfalt und Können.
Jack Doherty geht in seinem Buch auf alle wichtigen Aspekte von Theorie und Praxis ein: Geschichte der Porzellanverarbeitung, Material und Arbeitsmethoden, Rezepturen, Oberflächengestaltung und Brennen.

 

 

Koblenz, 2. Auflage 2019,. 112 Seiten, 112 farbige und 4 schwarz-weiße Abbildungen, gebunden, ISBN: 978-3-936489-01-9


21,80 €


Niedrigbrand
Reizvolle Farben und Effekte mit Raku
Rauch- und Kapselbrand

von James C. Watkins &
Paul Andrew Wandless

Fünf erfahrene Keramiker, die sich intensiv mit Niedrigbrand- und Schnellfeuerungsprozessen beschäftigt haben, verraten ihre Methoden und Geheimnisse und geben genaue Anweisungen zum Bau einfacher Öfen, die für die meisten in diesem Buch vorgestellten Verfahren ausreichen.

 

 

Verschiedene Brennmethoden wie Raku, Kapsel-, Tonnen- und Grubenbrand ergeben ungeahnte Farbenspiele und Oberflächenmuster. James C. Watkins unterrichtet neben seiner künstlerischen Tätigkeit am College of Architecture der Texas Tech University in Lubbock.
Paul Wandless lehrt an verschiedenen Universitäten und ist im National Council on Education for the Ceramic Arts (NCECA) für spezielle Aufgaben zuständig.

Koblenz, 2. Auflage 2019, 128 Seiten, 311 farbige Abb., gebunden, Format 22,2 x 28,6 cm ISBN: 978-3-936489-11-8

32,00 €


Körper perfekt modellieren

 

KÖRPER PERFEKT MODELLIEREN -
Band 2

 

von Philippe & Charisse Faraut

Dieses Buch ist der vierte Band der Serie. Es will Lernenden bei der Lösung von Problemen helfen, die aufkommen, nachdem man sich die grundlegenden Fertigkeiten im Umgang mit Ton angeeignet hat. Es liegt in der Natur des Künstlers, immer nach der nächsten Herausforderung zu streben, sobald man eine bestimmte Stufe gemeistert hat. Kaum hat man das Porträtmodellieren erlernt, will man einen Schritt weitergehen und dem Werkstück durch den Gesichtsausdruck Leben einhauchen.

 

Wenn man sich mit dem Bau von Armaturen, dem Modellierprozess und den Grundzügen der Anatomie der menschlichen Figur vertraut gemacht hat, soll die Skulptur durch Körpersprache weiterentwickelt werden, um auf diese Weise Situationen, Zusammenhänge, Bewegungen und sogar Stimmungen zum Ausdruck zu bringen. Normalerweise stellt man sich unter einer Skulptur ein lebloses Objekt vor, das einen Menschen, etwa eine historische Persönlichkeit, oder die wundervollen Rundungen der menschlichen Figur abbildet. Obwohl sich Künstler bei der Darstellung des menschlichen Körpers oft für Posen entscheiden, die Stabilität suggerieren, kann es bisweilen nötig sein, Bewegungen anzudeuten. Und diese können sich als kompliziert erweisen. Da eine Skulptur aus einem starren Material wie Ton, Stein oder Bronze besteht, bleiben dem Künstler nur die der Pose innewohnende Gestik und Körpersprache, um Aktivität auszudrücken. Trotz aller Bemühungen entstehen jedoch lediglich Abbildungen von Bewegung. Daher ist es wichtig, die Mechanik und die Einschränkungen der Bewegungsmöglichkeiten beim Menschen zu verstehen und Haare und Falten einzusetzen, um den Eindruck von Bewegung zu verstärken. Nur dann gelingt nicht nur eine dynamische, sondern auch eine ästhetische Skulptur. 
Körper perfekt modellieren, Bd. 2, Körperhaltung und Faltenwurf in Ton.

240 Seiten, 606 sw Abb. Format 28, 7 L  x  22,2 B  x  1,9 H cm gebunden Hanusch Verlag ISBN 978-3-936489-60-6, EAN 9783936489606  


32,00 €



Gestalten mit Ton
Grundtechniken und Projekte


von Petia Knebel

Petia Knebel vermittelt in diesem Buch einen Überblick über handwerkliche Aufbautechniken, farbige Oberflächengestaltungen sowie Brennverfahren. Anhand von 30 verschiedenen Projekten im Spannungsfeld zwischen angewandter und bildender Kunst werden die erworbenen Fähigkeiten im Anschluss umgesetzt.


Jedes einzelne Thema wird durch einen kurzen Textbeitrag fachspezifisch eingeführt. Anschließend wird der Entstehungsprozess eines beispielhaften Werks anhand von mehreren Fotos Schritt für Schritt dargestellt. So entstehen vielfältige Alltagsgegenstände sowie figürliche und abstrakte Plastiken. Auf den Galerieseiten sind weitere Keramiken als mögliche Gestaltungsergebnisse abgebildet. Zahlreiche Referenzen zur Kunst- und Kulturgeschichte mit Hinweisen zu Künstlern und ihren Werken werden aufgeführt. Durch die variantenreichen Einstiege in die Themen eignet sich das Buch auch als praktische und ideenreiche Grundlage für Kursleiter und Vermittler im Bereich des keramischen Arbeitens. Für handwerklich und künstlerisch Interessierte dient das Buch als Inspiration für die Entwicklung eigenständiger Werke.

224 Seiten, durchgehend farbig illustriert, gebunden, Haupt Verlag
ISBN 978-3-258-60193-9.
 

39,90 €


Funktionelle Gebrauchskeramik
Techniken und nützliche Beispiele

von Jacqui Atkin

Jeder hat einen Becher, den er besonders mag, oder einen Teller, der nicht zu klein und nicht zu groß ist und genau in den Schrank passt. In diesem Buch zeigen wir Ihnen, wie Sie solche Lieblingsstücke fertigen.

In Funktionelle Gebrauchskeramik lernen Sie, Überlegungen zu Funktion und Design anzustellen, Proportionen abzuschätzen und Skizzen anzufertigen, Ton und Werkzeuge auszusuchen,
zwischen unterschiedlichen Fertigungstechniken zu entscheiden sowie Wissenswertes über lebensmittelechte Glasuren und vieles mehr.
Jacqui Atkin ist Designerin, Buchautorin und erfolgreiche Workshopleiterin. In diesem Buch erläutert sie, wie sie schöne und praktische Gebrauchskeramik herstellt, von Tassen, Tellern und Untertassen bis hin zu Auflaufformen, Krügen und Suppenterrinen. Fangen Sie gleich an und bald werden Sie die Stücke in Händen halten, die ästhetisches Design, Form und Funktion miteinander verbinden.

Jacqui Atkin arbeitet als Keramikerin in der eigenen Werkstatt. Ihre Werke werden in Galerien überall in Großbritannien ausgestellt. Sie hat mehrere Bücher veröffentlicht.

Koblenz, 2018, 224 Seiten, 614 farbige Abbildungen, Format 24,5 cm h x 18,8 cm b gebunden, ISBN 978-3-936489-58-3

29,80 €



Handbuch Paperclay
Techniken – Ideen – Projekte

von Liliane Tardio-Brise

Den Ton von technischen Zwängen befreien, die Stücke leichter machen, große schlanke Objekte modellieren - Diese Träume der Keramiker werden Wirklichkeit mit Paperclay, einer Mischung aus Zellulose und Ton.

In diesem Buch wird das Material aus Ton und Fasern stringent und präzise vorgestellt, und der Leser entwickelt ein Verständnis für seine Eigenheiten und Vorteile. Liliane Tardio-Brise ermittelt im Experiment die Reaktionen von Paperclay auf die üblichen keramischen Techniken (Modellieren, Wulst- und Plattentechnik, Drehen) und führt den Leser an eine andere, subtilere und noch kreativere Arbeitsweise heran.


Koblenz, 2017, 163 Seiten, 561 farbige Abb., 27 Tab., geb. Format 190 b x  261 mm h
ISBN 978-3-936489-57-6

32,00 €


Faszination Ton
Pädagogische Möglichkeiten mit Ton –
Mit Förderaspekten für die Inklusion


von Karin Flurer-Brünger

Kreativ, frei, lustvoll, Erfindergeist gefragt – die Formbarkeit des Materials Ton lässt schon seit Jahrtausenden in allen menschlichen Kulturen die Ideen sprudeln und die vielfältigsten Dinge entstehen. Weicher Ton in unseren Händen nimmt uns gefangen, lockt unsere gestalterische Energie hervor und motiviert uns zum Handeln - das gilt besonders für Kinder.

 


In diesem Buch erklärt und zeigt die Keramikmeisterin und langjährige Dozentin für Keramik an der Universität Koblenz-Landau neben professionellen Anleitungen zu basalen Grunderfahrungen mit Ton die verschiedenen Gestaltungstechniken für den Umgang mit Ton in anschaulichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

112 Seiten, 165 farbige Abbildungen, teilweise ganzseitig, Format DIN A4, Ringbindung
ISBN 978-3-8080-0804-1

23,95 €


Oberflächengestaltung auf Keramik
Intarsientechnik, Stempeln, Schablonieren,
Zeichnen und Malen auf Ton


von Molly Hatch

Verschiedene Abdeck- und Ritztechniken, Stempeln und Schablonieren, auf Ton zeichnen und malen, mit Fundstücken aus der Natur Muster anbringen - In diesem Buch zeigt die erfahrene Keramikkünstlerin Molly Hatch eine Vielzahl an interessanten Techniken der Oberflächengestaltung auf Keramik.
Detaillierte Abbildungen und handgezeichnete Illustrationen verdeutlichen dabei jeden Arbeitsschritt. Im hinteren Teil des Buchs finden sich Vorlagen und Schablonen für alle Projekte, sodass gleich mit dem ersten Modell begonnen werden kann. Die Vielfalt der originellen Ideen regt dazu an, eigene Muster und Motive zu entwickeln.

160 Seiten, Format, 223 x 260 mm, Hardcover, ISBN 978-3-8388-3651-5

24,99 €

 

Unsere gesamte Buchliste finden Sie hier



Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abonnieren möchten,
klicken Sie bitte hier


Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier.

Herausgeber
Verlag Neue Keramik GmbH, Am Leiersberg 5, 69239 Neckarsteinach
Telefon: +49 (0) 62 29 - 70 79 945
E-Mail: info@neue-keramik.de
Internet: www.neue-keramik.de 
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Bernd Pfannkuche

Wir sind bemüht die zur Verfügung gestellten Informationen korrekt wieder zu geben, können jedoch keine Garantie oder Verantwortung für deren Richtigkeit übernehmen.

Anzeigen, Buchbestellungen: bestellungen@neue-keramik.de
Abonnements, Abobetreuung: Zenit Pressevertrieb Tel. +49 (0) 711 - 72 52 259

bestellungen@neue-keramik.de
anzeigen@neue-keramik.de

webmaster@neue-keramik.de