Unsere kreativen Workshops

Porzellan, Figur, Raku, Drehen, Großgefäße, Paperclay, Glasur, Brenntechniken, Formenbau, Oberflächengestaltung, Drucken auf Keramik… Hier sind Sie richtig: Ton-Raum veranstaltet Workshops für Keramik. Sind Sie Keramik-Neuling? Suchen Sie kreative Anstöße? Haben Sie bereits keramische Grundkenntnisse, die Sie vertiefen möchten? Oder sind Sie gar Profi und suchen Unterstützung bei speziellen fortgeschrittenen  Fragen rund ums Modellieren, Drehen, Glasieren, Brennen? Dann haben wir für Sie das passende Angebot. Konzentrierte Workshops in entspannter Atmosphäre mit internationalen Gastdozenten. Unsere Teilnahmebedingungen finden sie zum download hier.

Unsere Workshops im Ton-Raum 2017

Klicken Sie auf die Rubrikensymbole für weitere Informationen

  • Kachel und Lithiumglasur
    3.3-5.3.2017
    Leitung: Regina Heinz
    noch 5 freie Plätze (von 12)

    UPDATE 25.01.2017: Kursablauf jetzt als Download verfügbar.

    Lithiumglasuren sind in Keramikerkreisen wenig bekannt und werden nicht häufig verwendet. Regina Heinz stellt in dieser Hinsicht eine Ausnahme dar.

     

    Mehr lesen

    regina-17

  • Grosses Schneckengehäuse mit Innenarchitektur
    10.3-12.3.2017
    Leitung: Karin Stegmaier (Frankreich)
    noch 6 freie Plätze (von 10)

    Eine faszinierende, mysteriöse und auch ästhetische Form der Baumeisterin Natur! Wir werden versuchen, den Bauplan zu verstehen und diese rhythmisch wachsende Gestalt mit interessanter Körper-Raumdurchdringung nachzubilden.

    Mehr lesen

    karin-17

  • PORZELLAN SCHNITZEN
    17.3.-19.3.2017
    Leitung: Beatrijs Van Reeden (Holland)
    noch 5 freie Plätze (von 12)

    UPDATE 21.02.2017 – Kursablauf jetzt als Download verfügbar!

    Update 19.01.2017 – Kurs beginnt bereits um 13 Uhr!
    Am Kurswochenende werden wir auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise mit Porzellan arbeiten. Wir beginnen zuerst mit einer vertrauten Technik und pinchen eine Form oder stellen eine Form mit Hilfe einer Gipsform her.

    Mehr lesen

    beatrijs-17

  • INSEKTEN AUS TON
    7.4.-9.4.2017
    Leitung: Ross de Wayne Campbell
    noch 2 freie Plätze (von 10)

    Ross de Wayne Campbell gilt als Meister im Herstellen perfekter filigraner Insekten aus Keramik. Während des Workshops zeigt er, wie aus Ton in Verbindung mit dünnem Edelstahldraht filigrane Bauelemente hergestellt werden können und wie man diese im Anschluss in größere, plastische Formen integriert.

     

    Mehr lesen

    ross-17

  • BAUEN MIT PORZELLANFÄDEN
    5.5.-7.5.2017
    Leitung: Lut Laleman (Belgien)
    noch 5 freie Plätze (von 10)

    In diesem Workshop wird Porzellanmasse mit Hilfe von Porzellanfäden in ästhetische Formen verwandelt. Die Technik erfordert eine ruhige Hand und auch ein wenig Geduld. Fortschritte sind jedoch schnell und direkt zu sehen und die Trocknungszeiten der Arbeiten sind sehr kurz!

     

    Mehr lesen

    lut-17

  • AKTOMODELLIEREN IN TON
    12.5.-14.5.2017
    Leitung: Mitko Ivanov  (Deutschland)
    noch 2 freie Plätze (von 10)

    UPDATE 20.02.2017 – Kursablauf jetzt als Download verfügbar!

    Wir beginnen naturrealistisch nach lebendem Modell zu modellieren. Dabei lernen wir die Naturformen kennen und auch, wie wir sie richtig sehen und verstehen.

     

    Mehr lesen

    mitko-17

  • RAKU-TEESCHALEN
    19.5.-21.5.2017
    Leitung:  Nani Champy (Frankreich)

    Aktuell ist der Kurs voll!
    Wenn Sie Interesse haben, buchen Sie trotzdem – sollte jemand ausfallen, wird vielleicht ein Platz für Sie frei!

    UPDATE 07.02.2017 – Kursablauf jetzt downloaden!

    Eine Teeschale ist nicht einfach eine Teeschale. Sie muss gut in der Hand liegen, sie muss sich schön anfühlen. Lippe und Fuß sind von großer Bedeutung. Jede Teeschale braucht ihre eigene Persönlichkeit, darf aber auch nicht aufdringlich sein.

     

    Mehr lesen

    nani-17

  • SERIGRAPHIE AUF KERAMIK – „DU und ICH“
    16.6.-18.6.2017
    Leitung: Maria Geszler-Garzuly (Ungarn)

    Aktuell ist der Kurs voll!
    Wenn Sie Interesse haben, buchen Sie trotzdem – sollte jemand ausfallen, wird vielleicht ein Platz für Sie frei!
    UPDATE 25.01.2017: Kursablauf jetzt als Download verfügbar!

    Wir haben immer zwei Gesichter, alles hat zwei Komponenten. Du sagst „Ja!“, und ich antworte „Nein…“. Du lachst, und ich weine. Du bist ein Tier, ich bin ein Mensch. Du bist meine Sonne und ich deine Nacht. Wie Ying und Yang.

     

    Mehr lesen

    maria-17

  • MONOTYPIE HOCH DREI
    25.8.-27.8.2017
    Leitung: Patrick King (Schweiz)

    Aktuell ist der Kurs voll!
    Wenn Sie Interesse haben, buchen Sie trotzdem – sollte jemand ausfallen, wird vielleicht ein Platz für Sie frei!
    UPDATE 07.02.2017: Kursablauf jetzt verfügbar als Download!

    Während der 3 Kurstage werden drei verschiedene Arten von Monotypie auf Ton demonstriert und diskutiert, aber vor allem ausprobiert und damit experimentiert.

    Mehr lesen

    patrick-17

Einfach buchen unter 02624 – 9 52 96 70 oder  bestellungen@neue-keramik.de

WORKSHOP KACHEL UND LITHIUMGLASUR

3. – 5. März 2017
Leitung: Regina Heinz  (England)

Lithiumglasuren sind in Keramikerkreisen wenig bekannt und werden nicht häufig verwendet. Regina Heinz stellt in dieser Hinsicht eine Ausnahme dar. Sie verwendet ihre Lithiumglasur, wie ein Maler seine Farbpalette verwendet und erzielt durch eine spezielle Brenntechnik und kombinierten Farbauftrag von Oxiden, keramischen Pigmenten und Engoben eine malerische matte Oberfläche, vergleichbar einem zarten Aquarell. Regina Heinz kehrt diesmal mit einem Glasurwochenende und dem Schwerpunkt Farbe und Design zum Tonraum zurück. Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, Reginas Glasurrezepte und Dekorationstechniken kennenzulernen, selbst mit der Glasur zu arbeiten und zu experimentieren und inspiriert von mitgebrachten Photos eine Reihe von Wandstücken und Kacheln nach eigenem Design zu produzieren.
Regina studierte Malerei und Keramik in Wien, Genf und London, wo sie seit 1989 lebt. Sie hat in internationalen Workshops unterrichtet, unter anderem bei internationalen Keramikfesten in Aberystwyth, England, in Delhi, Indien und Sasama, Japan.
Seit 2011 spezialisiert sich Regina Heinz auf künstlerische Architekturkeramik und arbeitet mit internationalen Innenarchitekten, um ihre reichhaltige keramische Farbpalette für großflächige Raumgestaltungen einzusetzen und luxuriöse Wandinstallationen für Hotels und private Auftraggeber zu schaffen. Der Kurs beginnt bereits am Freitagmorgen um 10 Uhr.

Detaillierten Kursablauf hier herunterladen!

Workshop Regina Heinz

Ton-Raum Kursprogramm 2017

WORKSHOP GROSSES SCHNECKENGEHÄUSE MIT ``INNENARCHITEKTUR``

10. – 12. März 2017
Leitung: Karin Stegmaier (Frankreich)

 

Eine faszinierende, mysteriöse und auch ästhetische Form der Baumeisterin Natur! Wir werden versuchen, den Bauplan zu verstehen und diese rhythmisch wachsende Gestalt mit interessanter Körper-Raumdurchdringung nachzubilden. Unsere Schnecken werden ungefähr 40cm-60cm gross. Sie können aber noch weiter wachsen. Es gibt drei Bauprinzipien: Meeresschnecke, Weinbergschnecke und Nautilus. Wir arbeiten mit grob schamottiertem Ton. Letztes Jahr war unser Thema die Meeresschnecke und dieses Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Konstruktion eines Weinbergschneckengehäuses mit Innenarchitektur. Reichhaltiges Anschauungsmaterial und Theorie begleiten die Praxis.

Workshop Karin Stegmair

WORKSHOP PORZELLAN SCHNITZEN

17.3.-19.3.2017
Leitung: Beatrijs Rheeden (Holland)

Am Kurswochenende werden wir auf eine eher ungewöhnliche Art und Weise mit Porzellan arbeiten. Wir beginnen zuerst mit einer vertrauten Technik und pinchen eine Form oder stellen eine Form mit Hilfe einer Gipsform her. Es können mehrere sowohl größere als auch kleinere Formen erarbeitet werden. Dabei kann es interessant sein, verschiedene Wandstärken auszuprobieren. Sobald die Formen fest genug sind, beginnen wir damit diese zu schnitzen. Es ist ratsam und von Vorteil verschiedene Messertypen mitzubringen, um zu probieren, welches sich am besten zum Schnitzen für Sie eignet. Porzellanschnitzen ist vergleichbar mit der Holzschnitzerei, mit dem Unterschied, dass die Maserung des Holzes das Schnitzen erschwert. Dies ist beim Porzellan wesentlich einfacher. Wenn die Stücke anschließend zuhause von Ihnen gebrannt wurden, ist auch die Verwendung von Glasur auf der geschnitzten Oberfläche sehr interessant. Eine Seladon-Glasur kann hier großartig aussehen!

Workshop Beatrijs Rheeden (Holland)

WORKSHOP INSEKTEN AUS TON

7.4.-9.4.2017
Leitung: Ross de Wayne Campbell (Deutschland)

Ross de Wayne Campbell gilt als Meister im Herstellen perfekter filigraner Insekten aus Keramik. Während des Workshops zeigt er, wie aus Ton in Verbindung mit dünnem Edelstahldraht filigrane Bauelemente hergestellt werden können und wie man diese im Anschluss in größere, plastische Formen integriert.

Zunächst wird die Grundform für ein Insekt in Keramik modelliert. Diese Grundform wird mit Silikon mehrfach abgeformt. Aus den Silikonformen können nun einige Insekten-Prototypen hergestellt werden. Diese Ton-Prototypen werden anschließend verschieden dekoriert. Ross Campbell wird Ihnen zeigen, wie man glasieren kann, um die Insekten so aussehen zu lassen, als wären sie Raku gebrannt – jedoch ohne sie tatsächlich Raku zu brennen! Um mit Silikon abformen zu können muss eine detaillierte Urform hergestellt werden, die optimal ist, um vervielfältigt zu werden. Ton/Draht-Verbindungen und die Oberflächenbearbeitung, sowie perfekte Details stehen im Mittelpunkt des Kurses. Zudem das Arbeiten und Herstellen von Silikonformen.

Workshop Ross de Wayne Campbell

WORKSHOP BAUEN MIT PORZELLANFÄDEN

5.5.-7.5.2017
Leitung: Lut Laleman (Belgien)

In diesem Workshop wird Porzellanmasse mit Hilfe von Porzellanfäden in ästhetische Formen verwandelt. Die Technik erfordert eine ruhige Hand und auch ein wenig Geduld. Fortschritte sind jedoch schnell und direkt zu sehen und die Trocknungszeiten der Arbeiten sind sehr kurz!
Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Fäden aus Porzellan zu verwenden. Wir werden eine freie Form von Hand und auch eine kleine Schale oder eine Kugelform in einer kleinen Gipsform bauen. Wir “malen” mit Hilfe verschiedenfarbiger Porzellanfäden eine Art graphische Zeichnung in die Wandung Ihres Stückes. Auf diese Art und Weise erhalten sie leichte, kleine Stücke mit interessanten Strukturen und Farbenspielen.
Lut Laleman (*1958) ist eine belgische Keramikkünstlerin. Die für die Künstlerin typischen zarten und meist in einem Wechselspiel aus schwarzem und weißen Porzellan hergestellten Arbeiten, sind immer wieder bei internationalen Ausstellungen und Wettbewerben zu sehen.
Kurssprache: Englisch 

Workshop Lut Laleman

WORKSHOP AKTMODELLIEREN IN TON

12.5.-14.5.2017
Leitung: Mitko Ivanov (Deutschland)

Wir beginnen naturrealistisch nach lebendem Modell zu modellieren. Dabei lernen wir die Naturformen kennen und auch, wie wir sie richtig sehen und verstehen. Dazu gehören: Die funktionellen Zusammenhänge des menschlichen Körpers (Proportionen und Anatomie), die Grundachsen und die Grenzlinien des Ganzen und der einzelnen Formen, die Bewegung/Positionierung der Formen im Raum, das Vereinfachen der Details durch die Flächentechnik und durch Stilisieren. Im Anschluss daran: Proportionen werden verändert, Details der Plastik werden vereinfacht oder verstärkt, Deformationen und Transformationen werden aus der Form herausgearbeitet. So schafft jeder Teilnehmer einen persönlichen Bezug zu seiner Arbeit und kann persönliche Empfindungen visuell (plastisch) zum Ausdruck bringen. Der Kurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene empfohlen.

Den detaillierten Kursablauf können Sie hier herunterladen!

Jetzt anmelden

Workshop Mitko Ivanov

WORKSHOP RAKU-TEESCHALEN

19.5.-21.5.2017
Leitung:  Nani Champy (Frankreich)

Eine Teeschale ist nicht einfach eine Teeschale. Sie muss gut in der Hand liegen, sie muss sich schön anfühlen. Lippe und Fuß sind von großer Bedeutung. Jede Teeschale braucht ihre eigene Persönlichkeit, darf aber auch nicht aufdringlich sein. Sinnlichkeit, Haptik, Ästhetik. Über all diese Gesichtspunkte werden wir gemeinsam nachdenken, während wir einige Teeschalen in verschiedenen Techniken formen.
Im Mittelpunkt dieses Workshops aber steht die Entwicklung von Glasuren und deren spezielle Anwendung. Wir werden mit System Glasuren erarbeiten, besondere Oberflächen und Effekte suchen, um anhand dieser Versuchsreihen zu verstehen, was beim Brennen passiert. Letztendlich geht es darum die Zufälligkeit des Raku unter Kontrolle zu bekommen. Neben den Glasurplatten können einige mitgebrachten Teeschalen gebrannt werden, um das Gelernte anzuwenden. Der Höhepunkt ist die Demonstration eines Rakubrandes im transportablen Holzofen.

Der detaillierte Kursablauf ist jetzt als Download verfügbar!

Jetzt anmelden

Workshop Nani Champy

WORKSHOP SERIGRAPHIE AUF KERAMIK - ``DU und ICH``

16.6.-18.6.2017
Leitung: Maria Geszler-Garzuly (Ungarn)

Drucktechniken auf Steinzeugton und Porzellan

Wir haben immer zwei Gesichter, alles hat zwei Komponenten. Du sagst „Ja!“, und ich antworte „Nein…“. Du lachst, und ich weine. Du bist ein Tier, ich bin ein Mensch. Du bist meine Sonne und ich deine Nacht. Wie Ying und Yang.
Die Welt in der wir leben ist geprägt von Bildern. Uns erreichen im Alltag mehr Bildinformationen als Geräusche, Stimmen und Töne. Die von den Kursteilnehmern mitgebrachten und gesammelten Bilder, Schriften und Zeichnungen werden gemeinsam mit Hilfe des Computers graphisch aufbereitet, sodass sich diese als Siebdruckvorlage eignen. Wir lernen wie man sich sehr einfach eigene Siebe herstellen kann, worauf man bei der Vorlagenherstellung achten muss, und was sonst noch alles bei der Herstellung eines Siebdruckrahmens zu beachten ist. Die hergestellten Siebe werden während des Kurses direkt angewendet. Mit verschiedenen Pigmentpasten werden die Bilder direkt auf vorbereitete Tonplatten gedruckt. Mit den bedruckten Platten werden wir zusammen Doppel-Portraits modellieren. Am Ende des Kurses gehen alle Teilnehmer mit fertigen Sieben und auch einigen schönen, modellierten Kunstwerken nach Hause.
Der Kurs beginnt bereits am Freitagmorgen um 10 Uhr.

Detaillierten Kursablauf hier herunterladen.

Jetzt anmelden

Workshop Maria Geszler-Garzuly

WORKSHOP MONOTYPIE HOCH DREI

25.8.-27.8.2017
Leitung: Patrick King (Schweiz)

 

Während der 3 Kurstage werden drei verschiedene Arten von Monotypie auf Ton demonstriert und diskutiert, aber vor allem ausprobiert und damit experimentiert. Für diese farbigen Einmaldruck-Verfahren werden Papier oder Folie als Druckstock verwendet.
In verschiedenen Variationen und Kombinationen von Motiven und Verfahren werden wir sowohl eigene Zeichnungen und Handschriften als auch gegebene Texte und Bilder drucken. Ausprobiert wird der Druck auf Ton oder Porzellan in feuchtem, lederhartem, geschrühtem und glasiertem Zustand. Im Kurs inbegriffen ist die Dokumentation der Verfahren, Brenn-Richtwerte und Lieferadressen von Materialien. Ich begleite Sie nach dem Kurs bei Bedarf mit kostenloser freundlicher Beratung.
Der Kurs beginnt bereits am Freitagmorgen um 10 Uhr.

Detaillierten Kursablauf hier herunterladen!

Jetzt anmelden

Workshop Patrick King

Hier buchen Sie Ihren Workshop

Die Workshops beginnen am Freitag um 15 Uhr und enden am Sonntag gegen 17 Uhr. Kosten:  230 € / Person, Materialkosten gehen extra. Teilnehmer pro Workshop: 8-10 Personen. Platzvergabe nach Eingang der Anmeldungen. Veranstaltungsort: Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen Lindenstr. 13, 56203 Höhr-Grenzhausen Gemeinsames Abendessen am Freitag (im Preis enthalten). Ein Verzeichnis der Unterkünfte können Sie hier herunterladen.

 

Bitte markieren Sie Ihren gewünschten Workshop durch Anklicken (230 Euro/Person inkl. MwSt.)